Aktuelle Informationen zum Coronavirus in Mörtschach

Logo Land Kärnten

Hier findet ihr die aktuellsten Informationen aus Mörtschach



09.04.2020


Öffnung des Altstoffsammelzentrums

     

Liebe GemeindebürgerInnen!

 

Wie ihr sicherlich schon den Medien entnommen habt, werden die Altstoffsammelzentren in Kärnten ab Dienstag, 14.04.2020 wieder öffnen.

 

Generell gelten folgende Rahmenbedingungen:

 

  • Anliefermenge pro Kunde:  bis zu 2 m³
  • Kontrollierter Zugang:          max. 5 Fahrzeuge am Gelände

                                                               max. 2 Personen je Pkw dürfen aussteigen

                                                               Der Sicherheitsabstand von mindestens 1 Meter zwischen Personen ist                                                                            einzuhalten.

  • Mund-Nasen-Schutz:            es gilt „Maskenpflicht“, die Maske muss selbst mitgebracht werden

   

Das Altstoffsammelzentrum in unserer Gemeinde wird schrittweise geöffnet.

 

Weiterhin jederzeit möglich ist die Abgabe von  

  • Papier, Kartonagen
  • Altmetall (Dosen)
  • Plastik (Verpackungsmaterial)
  • Eisen

   

Am Freitag, 17.04.2020 ist es in der Zeit von 08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr möglich  

  • Elektroschrott
  • Problemstoffe (Batterien, Medikamente, Altöl, Farben, Lacke, Spraydosen, Leuchtstoffröhren etc.)

abzugeben.

   

Am Freitag, 24.04.2020 ist es in der Zeit von 08:00 – 12:00 und 13:00 – 16:00 Uhr möglich  

  • Sperrmüll
  • Bauschutt
  • Reifen

abzugeben. Bitte verzichtet an diesem Termin auf die Abgabe von Elektroschrott und Problemstoffen.

 

Ab Freitag 24.04.2020 16:00 Uhr wird der Zugang zum Altstoffsammelzentrum wieder versperrt. Die Abgabe sämtlicher Stoffe ist ab diesem Zeitpunkt wieder wie gewohnt freitags von 13:00 – 16:00 Uhr möglich. Da der 1. Mai (Feiertag) heuer auf einen Freitag fällt, ist das Altstoffsammelzentrum ausnahmsweise am Donnerstag, 30.04.2020 in der Zeit von 13:00 bis 16:00 Uhr geöffnet.

 

Ich ersuche darauf zu verzichten, irgendwelche Stoffe außerhalb der dafür vorgesehenen Zeiten anzuliefern und abzulagern bzw. den Mitarbeitern zur Entsorgung zu übergeben.

 

Ich bedanke mich für Euren bisherigen verantwortungsvollen Umgang mit den Entsorgungsmöglichkeiten im Altstoffsammelzentrum und vertraue darauf, dass dies auch weiterhin so anhält.

 

Alles Gute und bleibt‘s Gsund

 

EUER BÜRGERMEISTER

Richard Unterreiner

         


 01.04.2020


Werte Pfarrmitglieder!

 

Die Hl. Messe am Palmsonntag mit Palmweihe, die Hl. Messen in der Karwoche, die Speisensegnung sowie die Osterfestgottes-dienste können wegen des Corona Virus nicht gefeiert werden.

Unsere Pfarrkirche bleibt am Palmsonntag und in der Karwoche ab Gründonnerstag für Jeden geöffnet. Alle sind herzlich zum privaten Gebet eingeladen.

 

Bitte darauf achten,

dass nicht mehr als 5 Personen gleichzeitig

im Gotteshaus sind.

 

Unser Herr Pfarrer betet jeden Tag um 18:00 in seiner Hauskapelle im Pfarrhof und ladet Jeden ein mitzubeten – füreinander, miteinander und für die ganze Welt - um diese Krise, die uns Alle betrifft, gut zu überstehen.

Bitte informieren Sie sich auf der Seite der Diözese über Angebote im Radio, Fernsehen und Internet.

Jeden Sonntag um 10:00 gibt es eine Heilige Messe in ORF III.

 

Am Karsamstag um 11:50 erfolgt über RADIO Kärnten eine Speisensegnung durch unseren Diözesanbischof Hr. Dr. Josef Marketz.

 

Unser Herr Pfarrer und der Pfarrgemeinderat von Mörtschach wünschen Allen gesegnete Ostern und bleiben Sie gesund.

 



18.03.2020


Liebe Gemeindebürger und Gemeindebürgerinnen!  

Nachfolgend einige Änderungen, die sich in den letzten Stunden ergeben haben:

 

Altstoffsammelzentrum:

Das ASZ ist ab Freitag durchgehend geöffnet, ist jedoch durch keinen unserer Mitarbeiter besetzt.

Durch die Ausdehnung der Öffnungszeit soll der Sozialkontakt zu anderen Menschen vermieden werden – wenn ihr jemanden seht, wartet bis derjenige seine Altstoffe abgeladen hat, bevor ihr Euch auf das Gelände begebt.

Bitte um Verständnis, dass in nächster Zeit zum Schutz aller, lediglich die Abgabe von

  • Altpapier
  • Kartonagen
  • Plastik
  • Altglas
  • Metall und
  • Eisen

möglich ist.

 

Bauschutt, Sperrmüll, Elektroschrott, Problemstoffe etc. werden bis auf weiteres nicht mehr angenommen.

 

Ich ersuche die Mülltrennung sorgsam vorzunehmen und hoffe auf die Selbstverantwortung jedes Einzelnen!

 

Abgabe von Müllsäcken/Müllabfuhr:

Müllsäcke können weiterhin wie gewohnt abgelagert werden. Auch der Dienst der Müllabfuhr (Container) findet planmäßig statt.

 

Altkeidersammlung:

Auch die Altkleidersammlung ist von COVID-19 betroffen – bitte auch hier keine Altkleidersäcke mehr in die Altkleidercontainer einwerfen, da ein Abtransport derzeit nicht möglich ist. Bewahrt die Kleidungsspenden bitte Zuhause auf.

 

Tierkörperentsorgung:

Die Tierkörperentsorgung ist weiterhin zur gewohnten Zeit, dienstags von 08:00 - 09:00 Uhr und donnerstags von 16:00 – 17:00 Uhr möglich! Bitte haltet jedoch einen angemessenen Abstand zu unseren Mitarbeitern ein.

     

Gemeindeamt:

Die Mitarbeiter im Gemeindeamt gehen ihrer Arbeit weitgehend im Homeoffice nach. Dass das möglich ist, ist den Investitionen und Strukturänderungen im vergangen Jahr zu verdanken. Eure Anfragen/Anliegen werden natürlich weiterhin im gewohnten Ausmaß bearbeitet. Zudem wird während der Amtsstunden ein Mitarbeiter vor Ort sein.

 

Parteienverkehr:

Da ein persönlicher Kontakt vermieden werden soll, bitte ich Euch, Euch telefonisch 04826 701 oder per E-Mail moertschach@ktn.gde.at an das Gemeindeamt zu wenden. In dringenden Fällen wird auch ein persönlicher Kontakt möglich sein, dieser soll jedoch ausschließlich nach telefonischer Voranmeldung erfolgen.

 

Sitzungen des Gemeinderates:

Diese finden bis auf weiteres nicht statt.

 

Versorgung mit Lebensmitteln/Medikamenten:

Es wird keiner alleine gelassen! Falls ihr selbst nicht in der Lage dazu seid, nicht die Möglichkeit habt, oder es für Euch nicht empfehlenswert ist das Haus zu verlassen, wendet Euch an 04826/701 (Gemeindeamt) oder 0650 830 20 04 (Bürgermeister). Gerne nehmen wir Euren Bedarf auch per E-Mail moertschach@ktn.gde.at entgegen.

 

Ich ersuche jedoch, Euren Bedarf möglichst frühzeitig bekannt zu geben.

Wir lassen niemanden im Stich!

 

Hebammenservice:

COVID-19 stellt natürlich auch Schwangere vor große Herausforderungen!

Sollte jemand Bedarf haben, gibt es in der Nachbargemeinde Großkirchheim eine Hebamme.

 

Zu den Leistungen zählen:

  • vor Ort Betreuung der Schwangerschaft;
  • Wochenbett;
  • Hausgeburt, uäm.

 

Rechtzeitige Kontaktaufnahme ist jedoch unbedingt erforderlich!

 

Bei Fragen freut sich die Hebamme Lercher Monika, 0676 503 36 06 monika.lercher@aon.at, Eure Fragen zu beantworten bzw. Euch gegebenenfalls zu unterstützen.

   

Verordnung des Ministeriums:

Die Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend vorläufige Maßnahmen zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19, BGBl II Nr. 98/2002, trifft zur Eindämmung der Ausbreitung des Virus eindeutige Aussagen:

- Zur Verhinderung der Verbreitung von COVID-19 ist das Betreten öffentlicher Orte verboten.

 

Ausgenommen vom Verbot gemäß § 1 sind Betretungen,

1. die zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum erforderlich sind;

2. die zur Betreuung und Hilfeleistung von unterstützungsbedürftigen Personen dienen (Ein-käufe unter Einhaltung der bekannten Sicherheitsvorgaben);

3. die zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens erforderlich sind und sichergestellt ist, dass am Ort der Deckung des Bedarfs zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann;

4. die für berufliche Zwecke erforderlich sind und sichergestellt ist, dass am Ort der beruflichen Tätigkeit zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann (dass die Abhaltung von Sitzungen der Kollegialorgane aufgrund von praktikablen Alternativen im Regelfall nicht zwingend erforderlich ist, wurde in der gestrigen Aussendung der Abteilung 3 klargelegt);

5. wenn öffentliche Orte im Freien alleine, mit Personen, die im gemeinsamen Haushalt leben, oder mit Haustieren betreten werden sollen, gegenüber anderen Personen ist dabei ein Abstand von mindestens einem Meter einzuhalten.

   

Aktuelle Informationen entnehmt bitte Nachrichtensendungen oder der Gemeindehomepage www.moertschach.gv.at

 

Bleibt gesund und teilt diese Mitteilung mit allen Freunden und Bekannten, da diese Mitteilung lediglich auf die Homepage gestellt und postalisch nicht versandt wird.

 


Euer Bürgermeister

Richard Unterreiner

 


16.03.2020

Liebe Mörtschacherinnen und Mörtschacher,

liebe Jugend!

Die aktuelle Lage im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus „COVID-19“ stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Es gilt nun, den Ernst der Lage zu erkennen, ohne in Panik zu verfallen – niemand wird im Stich gelassen!


Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, liegt der Fokus auf maximalen der Reduktion der sozialen Kontakte und Einschränkung aller Aktivitäten auf das notwendige Minimum! An keinem Ort sollen sich mehr als fünf Menschen auf einmal treffen!

 

Auf Basis der Empfehlungen der Bundesregierung werden von der Gemeinde Mörtschach zum Schutz der Bevölkerung folgende Maßnahmen gesetzt:

Die Volksschule und die Kindergruppe Tauernblümchen sind seit Montag, dem 16.3.2020 geschlossen. Es besteht eine Notbetreuung für alle Kinder vorgesehen, wo – aus begründeten beruflichen Gründen – keine andere Möglichkeit der häuslichen Betreuung möglich ist. Alle Eltern sollen bitte mit dem Dienstgeber betreffend gesetzlicher und innerbetrieblicher Möglichkeiten zur „Betreuungsfreistellung“ (Sonderurlaub) in Kontakt treten.

Die Veranstaltungsräume der Gemeinde werden gesperrt, sämtliche Veranstaltungen (egal welcher Größenordnung) sind bis auf weiteres abgesagt. Dies gilt auch für den Turnsaal.

Das Rüsthaus soll nur im Einsatzfall betreten werden.

Gottesdienste werden ausgesetzt, Taufen und Eheschließungen sollen verschoben, Beerdigungen nur im engsten Rahmen stattfinden.


Grundsätzlich gilt – alles, was nicht unbedingt notwendig ist, sollte auch nicht stattfinden!!!


Insbesondere Jugendliche sollen auf soziale Kontakte möglichst verzichten, da sie eine besonders gefährdete „Überträgergruppe“ darstellen, während besonders ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen geschützt werden müssen. Bitte bieten Sie dieser besonderen Risikogruppe Hilfe bei Besorgungen und notwendigen Erledigungen an!


Für Erledigungen und Besorgungen der Risikogruppe stehen auch gerne die Mitarbeiter der Gemeinde zur Verfügung. Sollten Sie zur Risikogruppe zählen, melden Sie ihren Bedarf unter 04826/701 (Gemeindeamt) oder 0650 830 20 04 (Bürgermeister).


Ebenfalls soll der Parteienverkehr im Gemeindeamt auf das unbedingt notwendige Maß reduziert werden. Treten Sie bitte mit uns per E-Mail unter moertschach@ktn.gde.at oder telefonisch unter 04826/701 in Kontakt. Sollte ein persönlicher Kontakt notwendig sein, so ist eine telefonische Voranmeldung erforderlich

 

Die Möglichkeit der Tierkörperentsorgung bis 80 kg ist weiterhin dienstags von 08:00 – 09:00 Uhr und donnerstags von 16:00 – 17:00 Uhr gegeben.

Auch das Altstoffsammelzentrum wird nach derzeitigem Kenntnisstand geöffnet bleiben. Hier ersuchen wir jedoch dringend den erforderlichen Mindestabstand von unseren Mitmenschen und Mitarbeitern einzuhalten.


Holt euch bitte tagesaktuelle Informationen über die Nachrichtensendungen oder auf unserer Gemeindehomepage www.moertschach.gv.at


Ich bitte euch alle um Verständnis dieser drastischen Maßnahmen, aber auch um die Einhaltung derselben. Es liegt nun in unser aller Verantwortung, diese Krise gut zu überstehen und hoffentlich bald wieder zu unseren gewohnten Lebensabläufen zurückkehren zu können.


Euer Bürgermeister

Richard Unterreiner




Coronavirus-Hotline der AGES 0800 555 621

Die AGES beantwortet Fragen rund um das Coronavirus (Allgemeine Informationen zu Übertragung, Symptomen, Vorbeugung) 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621.

 

Telefonische Gesundheitsberatung 1450

Wenn Sie Symptome (Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden) aufweisen oder befürchten, erkrankt zu sein, bleiben Sie zu Hause und wählen Sie bitte die Gesundheitsnummer 1450 zur weiteren Vorgehensweise (diagnostische Abklärung).

 

Familien-, Paar- & Lebensberatung

Wir begleiten und beraten gerne unter anderem bei Fragen und Problemen zu: Erziehung, Partnerschaft, Familie, Trennung, Trauer, Arbeitsplatz, oder wenn Sie einmal nicht mehr weiterwissen 0650 302 11 12